close icon

Vieri Women


              VIERI WOMEN: WARIDI SCHROBSDORFF

VIERI WOMEN: WARIDI SCHROBSDORFF

Waridi Schrobsdorff ist eine unglaublich interessante Frau mit einem ereignisreichen Leben und einer Vision. Erst letzte Woche hat sie ihr neuestes Projekt "MTINDO Rebranding Africa" in Berlin vorgestellt. Mtindo bedeutet Stil und Bewegung in Swahili und in der Ausstellung, die bis zum 7. November in der Galerie Volker Diehl zu sehen ist, werden fantastische Fotografien aus dem Buch MTINDO präsentiert. In diesem Coffee Table Book findet man einzigartige Bilder einer neuen Generation von Künstlern, Designern und Kreativen, die die "Zukunft" Afrikas in eine völlig neue Dimension bringen.


Wir haben vor ein paar Wochen mit Waridi gesprochen und möchten Ihnen einen kleinen Einblick in das Leben und die Arbeit dieser wundervollen Frau geben.

Bitte erzähle uns ein bisschen über dich selbst, deine Jahre als Model aus Afrika und deinen Weg, die wundervolle und inspirierende Frau zu werden, die du heute bist.

Meine Jahre als Model aus Afrika waren aufregend und riskant. In einer Branche mit sehr schnellen fabelhaften Klamotten, aber unberührbaren Räumen, habe ich im Laufe der Jahre viel gelernt. Die letzten 24 Jahre, die ich in der Modewelt verbracht habe, gaben mir ein Gefühl dafür, was fehlt. Also nutzte ich meine kreativen Instinkte, um Ideen umzusetzen, die in die Branche passen und die einen Unterschied machen oder einen Gedanken machen.

Was war die größte Herausforderung, der Sie sich stellen mussten?

Da ich aus einem muslimischen Hintergrund komme, war es, mein Zuhause zu verlassen und ein Model zu werden.

Wann haben Sie beschlossen, afrikanischen Designern und Projekten eine Lobby in Deutschland und darüber hinaus zu geben?

2013 habe ich mich entschieden, meine Firma "Fashion Africa 254" für afrikanische Mode zu gründen und mit "Rebranding Africa" wollte ich afrikanische Mode neu gestalten und Projekte schaffen, die durch Kommunikation mit der Mode beider Welten Deutschland und Afrika verbinden.

Was war Ihr Grund, die Auszeichnung "African Designers for Tomorrow" zu initiieren und wie haben Sie es geschafft, die Unterstützung großer Unternehmen wie eBay und Urbanara zu gewinnen?

Grundsätzlich müssen afrikanische Designer verstehen, wie die Dinge in der Modeindustrie international und als Ganzes funktionieren. Mit der Auszeichnung sah ich die Möglichkeit, Designer zusammenzubringen und sich mit deutschen Plattformen auszutauschen sowie die Arbeit des anderen zu schätzen. Die Idee ist brillant und deshalb haben diese Unternehmen das, was wir mit "Rebranding Africa" erreichen wollten, sehr gemocht.

Was liebst du daran, eine Frau zu sein?

Wir sind ein Puzzle und es ist erstaunlich, immer sich selbst zu entdecken, und wir können Dinge verändern, weil wir die Mütter und die Quelle sind.

Welchen Rat hast du bekommen, den du gerne weitergeben würdest?

Nichts ist unmöglich.

Mit Ihrer Firma FA254 wollen Sie afrikanische Luxusprodukte nach Deutschland und Europa bringen. Wie wählen Sie die Menschen und Marken aus, an denen Sie arbeiten, und spielt der europäische Geschmack eine Rolle in Ihrem Auswahlprozess?

Natürlich spielt der europäische Geschmack eine Rolle, aber Sie können und sollten die Designer USP nicht ändern, um sich dem Markt anzupassen. Ihre Qualität, Preis und Professionalität, um international zu arbeiten, sind die Schlüsselpunkte, nach denen ich bei der Auswahl suche.

Was ist die größte Herausforderung?

Die Handwerker in Afrika sind unglaublich talentiert, aber ihre Fähigkeiten müssen definiert werden und sie stehen auch vor der Herausforderung, genug Material zu haben und die richtige Qualität innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens zu liefern.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben und ist es Schmuck?

Ich habe wirklich keine Definition meines Stils, ich versuche nicht zu verkleiden, was erwartet wird. Und ich liebe Schmuck, für mich ist es das i-Tüpfelchen.

Hast du einen VIERI Liebling?

Ich trage gerade die "Respect the Beautiful Halskette" und ich liebe auch deine "Ringe" ..

Erzählen Sie uns von Ihren Lieblingsgeschäften, Restaurants, Cafés oder Orten, an denen Sie Inspiration finden und wo Sie sich wohl fühlen?

Soho House & The Store, das Schwarze Café und der Murkudis Concept Store in der Potsdamer Straße. Und ich habe viele No-Name-Restaurants in der Nähe :)

Danke für das Interview, lieber Waridi, und viel Glück mit deinem Projekt! Übrigens: Waridi trägt unsere "Respect the Love Halskette" und wurde von dem wunderbaren und talentierten "Jules Villbrandt" in Berlin fotografiert.

18k Goldschmuck aus nachhaltiger Produktion

All VIERI Fine Jewellery rings, pendants, necklaces, and jewellery for the neck, ear and arms are exclusively produced in 750 (18 karat) rose gold, yellow gold, and white gold. Colourful gemstones, used in the collections, are of a high-quality, come from transparent sources, responsibly acting mining cooperations, or are recycled. All of our diamonds, used for bespoke pieces such as engagement rings or solitaire rings, are from conflict-free zones. We want to take this even further, and therefore we mainly work with recycled diamonds and are on the constant lookout for sustainable sources.
Our production is based in Italy and Germany. We can therefore, combine handmade quality with tradition. The closeness to our goldsmiths makes it possible to be close to the product on all production stages, to be able to fulfil our customer’s wishes.