BACKGROUND

DAS VIERI REZEPT

"ITALIENISCHE WURZELN TREFFEN AUF NACHHALTIGEN ANSPRUCH: EINE PORTION DOLCE VITA MIT AKTIVISMUS, DAFÜR STEHT VIERI."

"MEINE MISSION: EIN UNTERNEHMEN ZU FÜHREN, DAS MIT SEINEN PRODUKTEN FÜR MEHR LEBENSFREUDE, GENUSS UND SINNLICHKEIT SORGT, ABER DABEI VERANTWORTUNGSBEWUSST PRODUZIERT UND NACHHALTIG AGIERT. DENN LUXUS UND NACHHALTIGKEIT SCHLIESSEN SICH NICHT AUS, SIE BEDINGEN SICH SOGAR."

Guya Merkle, Gründerin VIERI

DAS PROBLEM
DER GOLDMARKT BRAUCHT EINE REVOLUTION

Status Quo: Wir schreiben das Jahr 2024 und etwa 25 bis 30 Millionen Menschen, darunter 1 Million Kinder, arbeiten in kleinen Goldminen unter gesundheitsschädlichen Bedingungen.

Schwere Menschenrechtsverletzungen, illegale Holzrodung und Kinderarbeit sind nur einige der Probleme, die mit dem Goldabbau verbunden sind. Die Goldminenarbeiter*innen sind ständig hochgiftigen Chemikalien ausgesetzt, die das Nervensystem und die inneren Organe beschädigen - Das kann sogar tödliche Folgen haben. Mit knapp 3 Dollar pro Tag wird dieses Risiko derzeit entlohnt. 

Wir haben es uns zum Ziel gemacht Teil der Veränderung zu sein. Auf unserer ganz persönliche Art und Weise. Das nutzen von Recycling Gold verändert nichts am Status Quo. Trotzdem sind wir davon überzeugt, dass es sinnvoll ist, das zu nutzen, was bereits da ist. Darüber hinaus möchten wir aber aktiv Wirkung in den Herkunftsländern mitgestalten. Denn Gold wird immer abgebaut werden. Wir unterstützen daher die Earthbeat Foundation über Investitionen Ihrer vielfältigen Arbeit hin zu einem nachhaltigen Wandel in der gesamten Industrie.

DIE LÖSUNG?

VIERI ETHICAL FINE JEWELLERY

One step closer to a revolution:

Transparenz ist unserer DNA. Wir wollen Dinge nicht schön reden, sondern uns auf den Weg machen, das komplexe Feld des Gold und Edelsteinabbaus nachhaltiger zu gestalten. Perfekt sind wir nicht, aber ehrlich.

Uns geht es nicht um Marketing, sondern um den Wandel einer ganzen Industrie. Daher lieben wir den Austausch auch mit anderen Marken und Mitbewerben.

Nur gemeinsam können wir es schaffen.

Wir verarbeiten momentan recyceltes Gold und setzen dabei zu 100% auf Gold unseres Partners C.Hafner.

Der Fokus unserer Arbeit liegt aber auf dem Impact, den wir als Schmuckunternehmen schaffen wollen. Die Earthbeat Foundation, die 2012 von unserer Gründerin Guya Merkle gegründet wurde, setzt sich für einen zukunftsorientierten, nachhaltigen und umweltschonenden Umgang mit dem Rohstoff Gold ein und betreibt darüber viel Aufklärungsarbeit rund um das Thema Gold.

ONE STEP CLOSER

1930 - 2007

UNSER HERITAGE

Unsere Geschichte beginnt in den 1930er Jahren, als Rudolf Merkle (Guyas Großvater) in Pforzheim eine Schmuckgroßhandelsfirma gründete. Seine Ehefrau, die Italienerin Eva Gaietta, war damals seine größte Inspiration bei der Gestaltung besonders eleganter Schmuckstücke. Als Rudolf Merkle 1965 verstarb, übernahm Guyas Vater Eddy Vieri das Unternehmen. Er war damals gerade einmal 17 Jahre alt. 

Mit jugendlichem Elan und einer bestechenden Mischung aus süddeutschem Pflichtbewusstsein und italienischem Charisma treibt er den Erfolg des Familienunternehmens entscheidend voran. Und wieder ist eine Frau nicht ganz unbeteiligt: Eddys Ehepartnerin Kate steckte hinter den modischen Entwürfen, die in den 80ern sogar Auftraggeber aus Japan und den VAE in ihren Bann zogen.  

Guya wuchs zwar mit dem Schmuckhandwerk ihrer Familie auf, fand selbst aber zunächst keinen besonderen Zugang dazu. Als ihr Vater 2007 plötzlich verstarb, willigte sie dennoch ein, dessen Leidenschaft und Arbeit fortzuführen, der Erfolg blieb jedoch aus. Erst nach dem Scheitern des traditionellen Familienunternehmens packte die junge Frau echte Neugierde: Was hatte ihre Vorfahren so sehr an dieser luxuriösen Materie fasziniert?

2007 - HEUTE

GUYAS VISION

Auf der Suche nach Antworten absolvierte sie ein vertiefendes Studium der “Jewellery Essentials” in London, aber erst eine private Reise und der Besuch in einer kleinen Bergbaugemeinde in Peru gaben dann den entscheidenden Anstoß zu einem großen Umdenken: Guya war tief berührt über die unmenschlichen und umweltzerstörerischen Bedingungen, die sie in den Goldminen vorfand und fasste den Entschluss, das Erbe ihres Vaters erneut anzutreten - allerdings nicht ohne ihre ganz eigene Vision zu entwickeln: die Schmuckindustrie langfristig zu revolutionieren und sich dem konventionellen Goldabbau mutig entgegenzustellen. 

2012 gründete Guya ihre gemeinnützige Stiftung, die Earthbeat Foundation. 2015 folgte die Geburtsstunde des eigenen Schmuckunternehmens VIERI Fine Jewellery in Berlin. Den Namen VIERI übernahm sie dabei bewusst, schließlich sind ihre Wurzeln doch Teil ihrer eigenen Geschichte. Seit 2019 vervollständigt der jährlich stattfindende WORLD GOLD DAY das holistische Konzept der Unternehmerin.

World Gold Day Unterstützer VIERI annagele mondeng, jessie weiß, alina Merkau, stepahnie dettmann

COUNTDOWN BIS ZUM NÄCHSTEN WORLD GOLD DAY 2024

Der WORLD GOLD DAY ist eine Initiative, um den Dialog über die Ressource Gold weltweit zu fördern, ein Bewusstsein für das Thema zu schaffen und langfristige Alternativen zu etablieren. Dies vor Allem auch für die Menschen im globalen Süden, die nach wie vor vom herkömmlichen Goldabbau abhängig sind.

12

DAYS

12

HOURS

12

MINUTES

12

SECONDS